Rednerin Auma Obama

Expertin für Leadership, Nachhaltigkeit & Soziales Engagement

Auma Obama
  • Biografie
  • Bilder
  • Videos
  • Links
  • Bücher
  • Links
Auma Obama Jetzt anfragen

Dr. Auma Obama: Sauti Kuu – Starke Stimme!

Dr. Auma Rita Obama ist eine kenianische Germanistin und seit 2014 Mitglied des Weltzukunftsrats WFC.

„Als Mädchen habe ich davon geträumt, wahrgenommen, ernst genommen, gehört zu werden. Und ich habe früh begriffen, dass ich etwas tun muss, damit dieser Traum kein Traum bleibt.“ Auma Obama ist die Tochter des Regierungsbeamten Barack Obama sen. und der Hausfrau Kezia Obama. Ihre Liebe und Verbundenheit zu Ihrer Heimat Kenia, bestärken Obama für eine nachhaltige Zukunft – nicht nur in Afrika – zu kämpfen.

"Es liegt an jedem selbst, sein Leben zu verbessern." Mit ihrer Stiftung „Sauti Kuu“ fördert Auma Obama Kinder und Jugendliche in ihrer Heimat Kenia. Die Deutschland-Alumna ist überzeugt, dass jeder sein Leben selbst in die Hand nehmen kann – mit der richtigen Unterstützung.

Auma Obama Vortragsthemen

- Die Zukunft der Jugend – armes reiches Europa

- Raus aus der Nische – attraktive Nachhaltigkeit für Verbraucher & nachhaltiger Konsum

- Social Pillar of Sustainability – Challenge & Opportunity for the Business Community

- „You are Your Future“ – Entwicklungspolitik, die Lage in Afrika mit Blick auf die Arbeit der Stiftung Sauti Kuu

Nach Ihrer Schulausbildung in Nairobi, begann Sie ihr Studium der Germanistik und Soziologie in Deutschland. Ihr Weg führte Sie nach Saarbrücken, Heidelberg und Berlin. 1996 wurde Sie an der Universität Bayreuth promoviert. In Großbritannien war sie für die Hilfsorganisation CARE International tätig. Obama ist zudem Initiatorin und Vorstandsvorsitzende der Auma Obama Foundation – Sauti Kuu („Starke Stimme“). Die Stiftung ermöglicht Kindern in Afrika ein selbstbestimmtes Leben in der Gesellschaft.

Auma Obama: Eine „Starke Stimme“ für alle.

„Als junge Frau in Nairobi fühlte ich mich eingeengt. In Deutschland fand ich meine Stimme.“ Mit Ihrer langjährigen Erfahrung hilft Dr. Obama anderen ihren Worten eine Stimme zu verleihen. Sie setzt sich verstärkt für die Themen ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit für die Gesellschaft ein – und hält auf der ganzen Welt Referate und Keynotes.

Eine „Starke Stimme“ für alle: Die Auma Obama Foundation – Sauti Kuu ist eine Stiftung, die in Kenia gegründet wurde und seit 2013 auch in Deutschland aktiv ist. Auma Obama unterstützt Kinder und Jugendliche in ihrem eigenständigen Handeln für ein unabhängiges und finanziell stabiles Leben. Das Ziel: Kinder, Jugendliche und Familien entdecken, entfalten und nutzen ihre eigenen Ressourcen und Potenziale.

Dr. Auma Obama ist ebenfalls Mitglied der Kilimandscharo Initiative – diese unterstützt Jugendliche aus benachteiligten Familien. Sie sollen die Chance bekommen, ein gewaltfreies und unabhängiges Leben führen zu können.

Für ihr soziales und humanitäres Engagement wurde Dr. Auma Obama mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Internationalen TÜV Rheinland Global Compact Award“, dem „Hans-Rosenthal-Ehrenpreis“, dem World Human Rights Award, Austria, dem „Prix Courage Award“ uvm.

Universitärer Hintergrund von Dr. Auma Obama

Universität Bayreuth, Deutschland: Doktorin der Philologie (1996). Wissenschaftliche Schwerpunkte: Interkulturelle Kommunikation, Germanistik, Komparative Studien und Bildung

Deutsche Film- und Fernsehakademie, Deutschland: Filmproduzentin, Diplom (1996). Wissenschaftliche Schwerpunkte:: Filmproduktion, Regie, Kameraeinsatz, Schnitt und Drehbucherstellung

Universität Heidelberg, Deutschland: Master of Arts der Philologie (1987). Wissenschaftliche Schwerpunkte: Interkulturelle Kommunikation, Germanistik, Linguistik, Soziologie und Bildung

Sauti Kuu
Die in Kenia von Auma Obama gegründete gemeinnützige Organisation, die Stiftung Sauti Kuu, zu deutsch „Starke Stimmen“, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen ihre Möglichkeiten in den Bereichen Bildung, Ökonomie und Kultur aufzuzeigen, um in eine selbstbestimmte Zukunft gehen zu können. Es geht in erster Linie um die Entwicklung von Selbstverantwortung, da das Projekt „Entwicklungshilfe“ erwiesenermaßen nicht nachhaltig funktioniert. „Die jungen Menschen sollen verstehen, dass sie ihr Schicksal in die eigene Hand nehmen sollen. Sie merken dann, dass sie, wenn sie selbst mitwirken, viel mehr erreichen können. Dann sind sie motiviert und arbeiten hart. Sie brauchen nur die Möglichkeiten und unsere Unterstützung.“

Weitere Referenten für Ihren Event

Finden Sie weitere Keynote Speaker & Redner mit Vortrags-Erfahrung und Workshops

Jens Korte
David Bosshart
Oona Horx Strathern
Christian Baudis
Tanya König
Anders Indset
Gerhard Conrad
Edgar Itt